Starke buersche B-Mädchen ziehen ins Finale ein

von Torsten Damberg

Mit 59:0 Toren ging die erste Mannschaft der buerschen B-Mädchen als Favorit in die letzte Qualifikationsrunde der Westfalenmeisterschaft zum Gastgeber TSC Eintracht Dortmund.

Im Auftaktspiel stellte sich die Mannschaft des Jugendtrainergespanns Emily Bulat und Lotte Damberg der Mannschaft aus Bielefeld. Das perfekt aufeinander eingespielte buersche Team kontrollierte das Spiel von Anfang an und verlegte die komplette erste Halbzeit vor den Strafraum des Gegners.
Zwei Strafecken für Buer wurden von Jule Schütte zum Halbzeitstand von 2:0 verwandelt. Auch wenn sich der Gegner in der zweiten Halbzeit besser aufstellte, konnte Buer jeglichen Gegentreffer im Ansatz verhindern und es so blieb das Ergebnis für Buer stehen.

In der zweite Begegnung des Spieltages gegen den Gastgeber aus Dortmund wurde dem Buerschen Team eine anfängliche Unkonzentriertheit zum Verhängnis und so musste man direkt zu Anfang das erste Gegentor der Saison verkraften.
Aufgeweckt durch diesen Schock entbrannte ein Sturm auf das gegnerische Tor. Jule Schütte, Alexandra Agapitov drehten das Ergebnis zur Halbzeit schon auf 3:1 für Buer.
Jolina Klimek, Romy Paolucci und Jule Schütte erhöhten in der zweiten Halbzeit auf den Endstand von 6:1.

Richtig in Fahrt gekommen, wurde auch der dritte Gegner Iserlohn durch Tore von Romy Paolucci, Jule Schütte, Jule Gawron, Alexandra Agapitov und Rike Damberg mit 6:0 bezwungen.

Die nun etwas erschöpfte Mannschaft aus Buer stellte sich im letzten Spiel dem Team aus Georgsmarienhütte. Nach souveränen, aber kräfteraubenden Kampf führte Buer zur Halbzeit mit 2:0 Toren durch Jule Schütte und Jule Gawron.
Nie wirklich in Gefahr konnte der Endstand noch einmal durch einen Alleingang von Romy Paolucci auf 3:0 erhöht werden.

Damit ziehen die Buerschen Mädchen als Erstplatzierte in die Finalrunde der Westfalenmeisterschaft ein.

Zum Team der Trainerinnen Charlotte Damberg und Emily Bulat gehörten: Jovana Angenendt (TW), Jule Gawron (2 Tore), Jule Schütte (8 Tore), Jolina Klimek (1 Tor), Hannah Mihm, Viola Soostmeyer, Rike Damberg (1 Tor), Romy Paolucci (3 Tore), Alexandra Agapitov (2 Tore)

 

Foto: Alexander Mihm, Bericht: Torsten Damberg

Zurück